Reduzierte Energiekosten – maximierte Prozesssicherheit

Oest setzt auf Wunsch bei seinen Klebstoff-Dosieranlagen mit fahrbarem Applikationsportal energieeffiziente Antriebskomponenten und energiesparende Frequenzumrichter ein. Damit werden Lösungen zur Anlagenautomatisierung unter höchsten Ansprüchen an Energie- und Leistungseffizienz sowie Versorgungssicherheit realisierbar.

Die verbauten Komponenten ermöglichen die Speicherung von generatorischer Energie, die aus den Brems- und Senkbewegungen des Portals gewonnen werden. Diese wird beim nächsten motorischen Betrieb wieder verwendet und führt so zu einer signifikanten Senkung des Energieverbrauchs.

Darüber hinaus ermöglicht die eingesetzte Speichertechnik einen unterbrechungsfreien Anlagenbetrieb bei Netzausfall, bei dem das Modul automatisch auf DC-Versorgung umschaltet. Dadurch können kurze Netzausfälle überbrückt werden bzw. die Anwendung bei längeren Netzausfällen zu einem kontrollierten Stillstand gebracht werden. So können z.B. begonnene Bauteile zu Ende beleimt werden und der Klebstoff-Auftragskopf in eine Wanne mit Sperrflüssigkeit gefahren werden. Schnelle Wiederanlaufszenarien sind demzufolge nach Störungen im Versorgungsnetz gewährleistet.